Eulenruf

Du wohnst im Zauberwald hoch oben im Baum

Schwebst bei Dunkelheit durch meinen Traum

Deine Augen groß und rund erblicken meinen Seelengrund

Du siehst in mein Gesicht und die Wahrheit kommt ans Licht

      

Der Ruf einer Eule hallt durch die Nacht

All meine Sinne sind plötzlich hellwach

Wenn der Nachtvogel schreit bin ich bereit

Du trägst mich fort auf deinem Federkleid

Ich höre auf zu suchen lausche deinen Rufen

Denn du kennst den Weg    

Der in meinem Lebensbuch geschrieben steht

 

Lautlos und leise nimmst du mich mit auf die Reise

Wächterin der Nacht du alte Weise

 

        

Du lebst wild und frei auf deinem Baum

Kennst die Grenzen nicht von Zeit und Raum                   

Du breitest deine Flügel aus

beschützt mich in deinem Vogelhaus

Du schenkst mir die Kraft die mein Leben neu erschafft

 

Der Ruf einer Eule …..

Ich höre auf zu suchen folge deinen Rufen

Du führst mich den Weg

Der in meinem Lebensbuch geschrieben steht

 

Lautlos und leise nimmst du mich mit auf die Reise

Wächterin der Nacht du alte Weise

 

Du bewahrst das alte Wissen in deinem Baum                   

Kennst das Geheimnis von meinem Lebenstraum      

Du öffnest mir die Tür ich danke dir dafür                              

Kann die Botschaft klar verstehn        

Auf die eigene Reise gehen

 

Lautlos und leise nimmst du mich mit auf die Reise

Wächterin der Nacht du alte Weise

Lautlos und leise beginnt meine eigene Reise

Wächterin der Nacht du alte Weise

 

(Text & Musik: Sarah Malvea Kellner)